Ökologisch – Ecological

Wir leben auf einem begrenzten Planeten mit endlichen Ressourcen, die wir allerdings ausbeuten, als hätten wir einen unendlichen Vorrat. Um kommenden Generationen nicht die Lebensgrundlage zu nehmen, wollen wir in all unseren Handlungen Verantwortung übernehmen und so nachhaltig wie möglich agieren. Gerade wir Menschen in den Ländern des globalen Nordens haben einen überproportional großen ökologischen Fußabdruck, den es zu reduzieren gilt. Daher versuchen wir in unseren Mitmachräumen zum Beispiel Wasser und Strom zu sparen, Müll zu vermeiden und keine neuen Konsumgüter nachzufragen. Dabei experimentieren wir auch mit ökologischen Alternativen wie Kompost-Toiletten oder Außenduschen. Wir sind davon überzeugt, dass auf einem endlichen Planeten kein unendliches Wachstum möglich ist. Daher wollen wir ein Zeichen gegen die Konsum- und Wegwerfgesellschaft setzen, etwa indem wir Dinge selbst herstellen, teilen, reparieren und wiederverwenden. 
Ökologisch zu handeln bedeutet für uns darüber hinaus auch, uns Menschen nicht als Herrscher*innen über die Welt, sondern als Teil eines großen Ganzen zu begreifen. Wir können nicht losgelöst von der Erde existieren, sondern nur in und mit ihr. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass individuelle Handlungsänderungen nicht ausreichend für notwendige ökologische Veränderungen sind. Deshalb halten ein tiefgreifendes Umdenken insbesondere in Politik und Wirtschaft als unbedingt erforderlich.

________________________________________________

We live on a limited planet with finite resources which we exploit as if we had an infinite supply. We want to take responsibility in all our actions and act as sustainably as possible in order not to deprive future generations of their livelihoods. We, the people in the countries of the global North in particular have a disproportionately large ecological footprint which must be reduced. Therefore we try to save water and electricity, avoid garbage and try not to ask for new consumer goods in our hands-on spaces. We are also experimenting with ecological alternatives such as compost toilets or outdoor showers. We are convinced that infinite growth is not possible on a finite planet. Therefore, we want to send a signal against the consumer and throwaway society, for example by producing, sharing, repairing and reusing things ourselves.
For us, acting ecologically also means not understanding ourselves as rulers of the world, but as part of a larger whole. We cannot exist detached from the earth, but only in and with it. At the same time, we are aware that individual changes in action are not enough for necessary ecological changes. That is why we consider a profound rethinking, especially in politics and business, to be necessary.